6. Problem: Drohende Verluste bei Kleinsparen durch Banken- und Wirtschaftkrise

6. Problem:
Drohende Verluste bei Kleinsparen durch Banken- und Wirtschaftkrise

Lösungskonzept: Frühzeitige Aufklärung von Sparern zur Sicherung von Vermögenswerten vor Verlusten bei drohender Bankenkrise und drohender Verluste bei Lebensversicherungen!

Peter Klis, ich gebe zu, dass auch ich in jungen Jahren das große Geld im Schneeballsystem von Vertriebsorganisationen im Versicherungswesen gesehen habe. Bis ich verstanden hatte, dass das nicht die Lösung für viele Menschen ist. Ich habe die Seiten gewechselt und für Versicherungsnehmer als Mehrfachagent (Neudeutsch: Versicherungsmakler) für viele Privatleute günstigere Versicherunsangebote zu bestehenden Versicherungen vorgeschlagen. Nach der Bestandsaufnahme erfolgte eine Analysierung der Ist-Situation und meine Empfehlung zu Einsparungen unter Berücksichtigung der Ziele und deren Versorgungslücken. Das war ein toller und dankenswerter Job. Warum ich aufgehört habe, hatte persönliche Gründe. Es war anstengend tagüber und nachts Ausarbeitungen zu machen und diese meistens am Abend interessierten Menschen zu vermitteln.

Ich entschied mich für den Wechsel der Dienstleistung als KFZ-Zulassungsdienst, den ich viele Jahre für meine Kunden – hoffentlich zur Zufriedenheit – ausübte.

In beiden Berufen hatte ich viel mit Menschen zu tun und habe viel gelernt. Dieses geballte Lebenserfahrung wollte ich vielen Menschen weitergeben, damit sie sich vor drohenden Gefahren schützen können.

Alle Menschen sollen wissen was 2006 passiert ist:
Zerschlagung meiner wirtschaftlichen Existenz zur Verhinderung weiterer Aktivität durch mich für eine menschliche Ebene für uns Menschen und kommende Generationen im Landkreis Gießen, u. a. durch nachweisliche Behördenwillkür.

Was hat die Politik geleistet? Machen Sie Ihren persönlichen Kassensturz.